Feuchte Wände? Schimmel? Nasse Keller?

Sanierungen und Abdichtungen gegen Feuchtigkeit!

 

Keller Sanierungen mit Innen und Außenabdichtungen.

Beratung und Schadensanalyse vor Ort

Beratung und Planung wie das Problem dauerhaft gelöst werden kann

Qualifizierte und Sachgemäße  Ausführung

 

 

Die Meisten kennen den Begriff »Osmose« bereits aus der Schulzeit – aus dem Biologieunterricht. Es ist die Bewegung von Flüssigkeit durch eine halbdurchlässige Membran. Genau nach diesem Prinzip der Flüssigkeitswanderung funktioniert auch die »Elektro-Osmose«.

Das Wasser, das aus dem Kapillarsystem des Mauerwerks gelenkt bzw. herausgehalten werden soll, wird mittels einer elektrisch angelegten Spannung in eine bestimmte Richtung bewegt. Dabei wird die Tatsache genutzt, dass Wasser bei einem Stromfluss immer von einem Pluspol plus zu einem minus Minuspol  wandert – einfach, aber wirkungsvoll.in Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

Eine Weiter Metode ist das Bohrlochverfahren, Injektagen (chemisches Verfahren).

Unter einer Mauertrockenlegung versteht man alle Maßnahmen zur Entfernung von eingedrungener Feuchtigkeit in Mauerwerk einschließlich Maßnahmen zur Verhinderung der Feuchtigkeitsaufnahme durch Methoden der Bauwerksabdichtung, wobei die Feuchtigkeit entweder als Flüssigkeit oder als Dampf aufgenommen wird[1] (wovon die Gegenmaßnahme abhängt):

 

·  Aufnahme in flüssiger Form

·  dampfförmig:

·  wandinhärente (anhaftende) Feuchtigkeit

  • durch den Bauprozess in die Bausubstanz eingebrachtes Wasser (Baufeuchtigkeit), sowohl überschüssiges Mörtel­wasser als auch durch Abbindevorgänge frei gewordenes Wasser oder wenn die Baustoffe bei feuchter Lagerung Wasser aufgenommen haben.

Abdichtverfahren (Mauerwerksabdichtung)

·  Hydrophobierung

·  Horizontalsperre

·  Injektionsverfahren

·  Kapillarbrechende Schicht

·  Dichtschlämme

  • Hydrophobierung

·  vorbeugende Imprägnierung von Baustoffen

Wenn ein Rankommen von außen nicht möglich ist,  verwendet man die Flächenverpressung im Injektionsverfahren. Da dieses Verfahren von innen angewendet wird, haben sie damit die Möglichkeit Ihr Haus bzw. Ihren Keller gegen Feuchtigkeit abzudichten ohne äußerliche Veränderungen vornehmen zu müssen. Dieses Verfahren wird auch zur Horizontalsperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit (kapillare Feuchtigkeit) verwendet.

Die Auswahl des richtigen Materials richtet sich von Fall zu Fall nach den jeweiligen Begebenheiten, z.B. Salzgehalt, Durchfeuchtungsgrad des Mauerwerkes.

 

Die Horizontalsperre 

Bei der Horizontalsperre werden die Bohrlöcher zweireihig versetzt hergestellt. Hierfür  wird je nach Bedarf und Lastfall verschiedene Materialien, z.B. Microemulsion, Nanoemulsion, Injektionscreme oder Injektionsharze.

 

Die Flächenverpressung

Bei der Flächenverpressung wird die zu verpressende Fläche vollständig angebohrt um das Material vollflächig zu injizieren. Auch hierfür verwenden wir je nach Bedarf verschiedene Materialien.